Sonntag, 10.08.2014

Mexikanisches Ballet

zu Ballet Folklorico de Mexico de Amalia Hernandez im Palacio de Bellas Artes faellt mir nur eines zu ein: AMAZING!

Im Hostel lernt man ja eigentlich taeglich neue Leute aus allen verschiedenen Laendern kennen. Ebenso wie meine Zimmermitbewohnerin aus New York. Zusammen gingen wir zu dieser Vorstellung und waren schon vom Anblick der Buehne und dem Saal beeindruckt. Die Zeit waehrend der Show verging wie im Flug. Und wir beide waren einfach nur ueberwaeltigt! Es war so wunderschoen.

Was danach passierte haten wir allerdings nicht geplant...

Zurueck im Hostel angekommen fehlte jede Spur vom Handy meiner Freundin. Also wir wieder ins Taxi und zurueck zum Theater. Dieses war natuerlich schon geschlossen, jedoch war noch der Hintereingang geoeffnet wo die letzten Taenzer das Gebaeude verliessen. Mit ein bisschen klimpern der Wimpern entschloss sich einer des Sicherheitspersonals mit Hilfe einerTaschenlampe mit uns zurueck zu unseren Sitzplaetzen zu gehen. Wir dachten wir nehmen den gleichen Weg wie waehrend der vorstellung, aber es kam anders, wir bekamen eine ganz private Backstagetour durch das Gebaeude, mitten auf die Buehne und zu den Umkleiden der Taenzer. Auf dieser riesigen Buehne zu stehen und diese ganze freien Plaetze zu sehen war ein atemberaubendes Gefuehl. Zudem hatten wir das Handy natuerlich auch gefunden und fanden den Abend mehr als gelungen.

Mittwoch, 06.08.2014

Teotihuacan

Natuerlich kann man Touren verschiedener Veranstalter zu den verschiedenen Pyramiden machen, genauso wie normale Sightseeingtouren, aber wenn man einfach die Reise wie zb ich nach Teotihuacan in die eigene Hand nehmen und den Alltag der Menschen miterleben will, nimmt man doch einfach die Metro bis zum Busbahnhof (Autobuses del Norte) und holt sich ganz links beim Schalter 8 ein Ticket fuer den Bus. Diese sind wirklich super und die Sicherheitsvorkehrungen hatte ich auch nicht erwartet. Die Fahrt dauert etwa 40 minuten und man bekommt auch mal eine andere Seite Mexicos zu sehen. Dort angekommen, Eintrittskarte geholt und den Weg eingeschlagen sieht man schon die Sonnen-und kurz darauf auch die Mondpyramide. Die Sonnenpyramide ist die groessere der beiden. Da es a diesem Tag nicht all zu heiss war konnte der weg ueberdie Stufen hinauf angenehm bestritten werden. Vom Ausblick war ich einfach begeistert. Aber auch die Ruinen und die kleinen Wege waren sehenswert. Natuerlich wie ueberall konnte man dort an Staenden Getraenke und Souvenirs kaufen. Wenn man in Mexico ist sollte man sich einen Besuch zu den Pyramiden nicht entgehen lassen.

 

Dienstag, 05.08.2014

Taccos, Salsa, Mexico City

Buenos dias Ciudad de Mexico!

Seit einigen Tagen bin ich bereits in Mexico, in der Millionen-Metropole und es ist einfach genau der Contrast den ich gebraucht habe. In den letzten Tagen in LA war ich noch mit einigen anderen aus minem Hostel unterwegs und hier die ersten Tage bzw vorallem am Wochenende ebenso. Also feiern kann man hier definitiv sehr gut und ausgelassen. durch kleine Einkaufsgassen an Staenden und breiten Sicherheitsleuten vorbei hinauf in den ersten oder zweiten oder sogar dritten stock wo dich dann ein grosses Lokal mit lauter Salsa Musik empfaengt. Dieser Abend war ein Erlebnis! Meine Zimmermitbewohnerin und ich waren auch nicht lange allein und haben somit auch noch Privatuntericht von Einheimischen in Salsa bekommen.

Und was darf natuerlich nicht fehlen? - Die Taccos die es ungefaehr an jeder Ecke in allen Variationen zu kaufen gibt. Allerdings wird hier sowieso ueberall alles verkauft ob in Laeden, an Staenden oder einfach auf den Teppichen  die ausgelegt wurden. Ein absolutes Highlight ist natuerlich auch das Metro fahren...da ueberlegt man wie viele menschen wohl in eine bahn passen, fuege das doppelte hinzu und pro wagen nochmal 2-3 leute die dir etwas verkaufen wollen, ob kaugummi, seifenblasen oder socken....fuer jeden was dabei.

Aber auch die Parks und Monumente sind einfach wunderschoen. Mitten in der grossen Stadt ein Park, da fuehlt man sich sofort weit weg von Autos und Menschenmassen.

Fazit des ersten Monats: Das Leben kann so schoen sein, wenn man es einfach lebt!

Samstag, 26.07.2014

San Francisco

Diese Stadt ist einfach wundervoll!

Mit dem Bus über Nacht dorthin von LA und ebenso über Nacht wieder zurück. So viel zu sehen und einfach alles so schön. Alleine die Fahrt mit den Cable Cars ist ein echtes Erlebnis. Da lohnt sich wirklich der Tagespass für 15$. Man kann einfach alles nutzen und ist Super schnell überall. Ob die Golden Gate Bridge, Fishermen's Wharf oder die Lombard Street...es gibt einfach überall was zu sehen und zu erleben. Aber auch die vielen Robben am Pier 39 sind einfach zu süß! Also diese Stadt hat einfach einen wunderbaren Charme!

 

Sonntag, 13.07.2014

Farmer's market

Das Land des Zuckers - so würde ich es mit wenigen worten beschreiben! Los Angeles ist nicht gerade vorzeigbar für die ausgewogene Ernährung, zumindest ist erstmal alles was zucker hat billig und es gibt es in Massen. 

Heute war ich auf dem farmer's market und ich wusste garnicht wohin zuerst schauen geschweige denn gehen. Überall grosse bunte Lolly's, riesen schokoladentafeln, Donuts oder aber herzhafte sachen. Und zum kaffee trinken direkt bei der Turmuhr eigentlich perfekt geeignet. Like: sehen und gesehen werden. 

Und gut das "SALE" mein bester freund auch in den teuren Boutiquen vertreten ist.

 

Montag, 07.07.2014

Hello Hollywood

 

der weltbekannte WALK OF FAME

Die bekanntesten stars ziehen natürlich auch die meisten menschen an. Ob nun Michael Jackson, Britney Spears, die Muppets oder aber Chuck Norris. Einfach für jeden was dabei wie man den menschenmassen auch nur schwer entnehmen kann. Sieht schon schön aus...anders betrachtet ist es auch nur eine hauptstrasse, dessen bürgersteige mit sternchen verziert sind. Aber hey wir sehen es als Touristen und freuen uns über jeden neuen Namen den wir entdecken.   

 

Sonntag, 06.07.2014

Gelandet

Nach dem stunden langen Flug von Düsseldorf nach LA stand ich nun vor ungefähr 30 verschiedenen shuttels die natürlich alle nicht mein Hostel anfuhren. Aber auch die stunde wartezeit verging schliesslich wie im flug. Rucksack nehmen, einchecken, tür öffnen...und da war es(!) - mein bett. Das die anderen beiden mädels schon schliefen kam mir gerade recht, somit konnte auch ich endlich schlafen. 

Am ersten Tag genoss ich einfach nur die Freiheit und die Sonne am Strand. Gegen nachmittag sammelten sich jedoch sehr viele familien am Manhattan Beach, sodass die beiden hostel mitbewohner, die ich an diesem morgen kennenngelernt hatte und zufällig aus den Niederlanden kamen, und ich, durch den schweren verkehr von los angeles langsam zurück zu fahren. Sonnenbrand gab es an diesem tag schon inklusive. 

Fazit des ersten Tages: Sonnenstich verhilft zum kontakt mit attraktiven Lifeguards! 

Freitag, 04.07.2014

und los gehts!

Nachdem die letzten Tage ziemlich schnell vorbei gingen ist nun der große Tag gekommen.

Mittlerweile schon voller Spannung mit dem Zug unterwegs zum Flughafen.

Dass es nun so schnell los geht hätte ich nie gedacht. 

Nun trennen mich nur noch einige Flugstunden vom Abenteuer!

Da fällt mir gerade nur eins zu ein: Bye Bye, See you next Year! 

Freitag, 13.06.2014

Checklisten...

...um einfach den Überblick zu behalten.

Heute in 3 Wochen geht es los. Oh mein Gott, in genau 3 Wochen um diese Zeit sitze ich im Flieger nach LA und beginne somit, wohl möglich das größte Abenteur meines Lebens.
Immer der Sonne entgegen!

Es waren so viele Dinge zu erledigen und manchmal hat man das Gefühl, es nimmt gar kein Ende. Ob Impfungen, Amtsbesuche, Bankkonten fürs Ausland eröffnen, Besorgungen machen, Arbeiten gehen (um das Budget der Reise noch etwas auf zu pushen) oder einfach noch die restliche Zeit mit den Liebsten zu verbringen...
Doch an so vieles muss gedacht werden, nicht nur Dinge die im Vorfeld geklärt werden müssen, sondern auch zb. "Welche Kleidung nehme ich mit? welche Schuhe? Und, und, und?"
-Nach dem ersten mal Probepacken kam nur ein Gedanke: Wie soll ich das alles mit bekommen?

Also habe ich es einfach erstmal gelassen und beschlossen ein paar Tage vor Abflug meinen Rucksack entgültig zu packen. Dann dürfte auch alles von der Checkliste vorhanden sein.

 

Dienstag, 27.05.2014

Stichtag 04.07.2014

Hello World, Hello People. Hallo meine Lieben.

Bald geht es los - rechts läuft schon der Countdown!Ich kann es kaum erwarten endlich auf die Reise, auf MEINE Reise zu gehen.
Es hat sich gelohnt einige Shoppingorgien sausen zu lassen, somit habe ich mir diesen Traum erfüllt. Deutschland ist schön, aber danke ich bereise erst die Welt!
Ich werde kurz zusammen gefasst (vorerst) folgende Ziele anstreben:

  • Los Angeles
  • Mexico
  • Panama (immer nur einige Stunden,4x zum Umsteigen)
  • Costa Rica
  • Peru
  • Brasilien
  • Argentinien
  • Neuseeland

Auf welches Land oder Stadt ich mich am meisten freue kann ich nicht sagen, wie gesagt ich habe mir diese Orte ausgesucht und bin offen für jedes Land mit deren Kulturen, die mich sicherlich überwältigen werden.